Die Bausteine der privaten Krankenversicherung

Die private Krankenversicherung kann individuell auf Ihre Bedürfnisse eingehen und modular, über die Grundabsicherung hinaus, einzelne Teilrisiken absichern oder ausschließen.

Sie bestimmen hier weitestgehend selbst den für Sie individuellen Leistungsumfang. Je nach Lebensstandard, nach Einkommen und Risikobereitschaft.

Die Möglichkeiten reichen von der Grundabsicherung, äquivalent zur gesetzlichen Krankenkasse, bis zur umfassenden Absicherung mit Spitzenleistungen in allen Bereichen.

Grundsätzlich besteht die Private Krankenversicherung aus  vier wichtigen Bausteinen, bei denen Sie oft noch den genauen Leistungsumfang auswählen können.


Die Pflegeversicherung

Die Deutschen werden immer älter. Dadurch gibt es auch immer mehr Pflegefälle. Die immensen Pflegekosten werden durch die Pflegepflichtversicherung zum Großteil abgedeckt.

Seit dem 01.01.1995 ist die Pflegeversicherung eine gesetzlich vorgeschriebene Pflichtversicherung. Für die soziale Pflegeversicherung gilt ein bundeseinheitlicher Beitragssatz von 1,7 % (Kinderlose 1,95%) des Bruttolohnes.


Private Pflegeversicherung

Bei der privaten Pflegeversicherung erfolgt die Beitragsberechnung grundsätzlich nach dem Eintrittsalter und dem Gesundheitszustand der zu versichernden Person.

Als Arbeitnehmer erhalten Sie einen Arbeitgeberzuschuss in Höhe von bis zu 50 % des Beitrages (nach gesetzlicher Höchstgrenze § 257/SGB V).


FAZIT: Setzen Sie Schwerpunkte!

Decken Sie alle wichtigen Risiken ab, aber legen Sie nur dann Wert auf einen Komfortschutz (z.B. 100%ige Erstattung der Kosten), wenn es in diesem Bereich (z.B. beim Zahnersatz) für Sie von besonderer Wichtigkeit ist.

27.04.2009