Häufig gestellte Fragen vor Abschluss einer privaten Krankenversicherung

Gesundheitsfragen, Vorerkrankungen, Risikozuschläge:

  Kann die Versicherung die Beiträge nachträglich wegen neu hinzukommender Krankheiten für mich erhöhen?
Wenn ich eine Krankheit nicht angebe, wie lange kann der Versicherer vom Vertrag zurücktreten oder einen Risikozuschlag erheben?
Kann ein Versicherer nachträglich die Beiträge erhöhen oder Leistungen kürzen?
Bleibt ein Risikozuschlag, der vor Abschluss des Vertrages von der Versicherung erhoben wurde, lebenslang erhalten?
Kann ich mit sehr schweren Vorerkrankungen in die PKV eintreten?


Wechsel zur PKV, Rückkehr zur GKV, Kündigungsfristen:
  Wie kann ich zurück in die GKV?
Wann kann ich eine PKV kündigen?
Warum soll man bei einem Abschluss bei einer jungen Versicherungsgesellschaft vorsichtig sein?
Ab welchem Alter ist eine Rückkehr in die GKV ausgeschlossen?


Arbeitgeberzuschuss, Beiträge, Tagegeld:
  Muss mein Arbeitgeber bei später hinzukommenden Familienmitgliedern überall die Hälfte des Beitrages bezahlen?
Steigt der Beitrag für die PKV wenn mein Einkommen steigt?
Wie hoch soll ich als Angestellter mein Krankentagegeld versichern?
Was hat es mit dem 10-%-Beitragsaufschlag auf sich?
Was macht eine ganze Familie, wenn sie sich privat versichern möchte?
Was ist mit der Beitragsrückerstattung?
Für welche Familienmitglieder bekomme ich einen Arbeitgeberzuschuss?
Was muss der Arbeitgeber maximal dazuzahlen?
Wird die PKV und PPV bei Arbeitslosigkeit fortgeführt?


Wartezeiten, Rentner, Kinder, Schwangerschaft:
  Jetzt einen höheren Beitrag zu zahlen um im Alter niedrigere Krankenversicherungsbeiträge zu haben, macht das Sinn?
Rechnet es sich für mich als Single jetzt schon in die PKV umzusteigen, wenn später noch Ehefrau und Kinder dazu kommen?
Stimmt es, dass man in der privaten Krankenversicherung auf ambulante Behandlungen 3 Monate Wartezeit und auf Zahnbehandlungen 8 Monate Wartezeit hat?
Wo müssen Kinder versichert werden?
Die PKV ist generell auch bei Schwangerschaft beitragspflichtig. Welche Möglichkeiten gibt es um die Beiträge zu reduzieren bzw. beitragsfrei zu sein?
Stimmt es, dass die private Krankenversicherung im Rentenalter dauerhaft stabil bleibt?
Was kostet ein Kind in der PKV?


Leistungspflicht der PKV
Welche Medikamente muss die private Krankenversicherung erstatten ?
Wie läuft die Abrechnung, muss ich wirklich die Arztrechnungen „vorstrecken“?


Sollte es noch Fragen geben, so  beantworten wir Ihnen diese gerne.

13.11.2012